anredo und BastiMasti trauern der Vergangenheit nach. Der Alltags- und Erwachsenenstress geht den beiden gehörig auf den Senkel. In der heutigen Folge erfahrt ihr, wie ihnen fast der Strom abgestellt wurde und welches Verkehrsdelikt anredo diese Woche von seiner Bucket-List streichen kann.

anredo und BastiMasti hängen bei #rundfunk17 in den Seilen. Das neue Jahr ist noch jung und schon müssen sie sich wieder mit Erwachsenenproblemen rumschlagen. Basti überlegt, wie er entspannt in den Arbeitsalltag starten kann und nicht direkt mit zahlreichen neuen Aufgaben bombardiert wird. anredo steht im Vergleich deutlich besser da als Basti. Er hat sich während seines chaotischen Skandinavien-Trips tatsächlich ausruhen können und in den ersten Videokonferenzen des neuen Jahres zahlreiche Komplimente abgesahnt. Er verrät sein Beauty-Geheimnis, das hauptsächlich damit zu tun hat, dass sein Podcast-Zimmer derzeit einer Baustelle ähnelt. Die Ringlicht-Dumpfbacken können einpacken. Im neu eingerichteten Podcast-Zimmer stehen anredo ungeahnte Möglichkeiten zur Verfügung. Kurzerhand verwandelt er den Podcast in ein Callcenter und steigt mit Basti in ein neues Rollenspiel ein. Der musste sich in den vergangenen Wochen durch die Hotline des sogenannten Grundversorgers kämpfen. Während er in der Heimat weilte, wurde sein Stromvertrag aufgelöst und der Briefkasten platzte aus allen Nähten. Aber auch viele andere Erwachsenenprobleme liegen Deutschlands größten Verkehrsgefahren auf der Seele. Nicht nur die Strompreise schießen durch die Decke, sondern auch die Lebensmittelpreise, die Miete und gefühlt alle anderen Nebenkosten. Zusätzlich erhöhten sich Bastis Ausgaben durch die Anschaffung eines absolut notwendigen Trüffelhobels. anredo verfolgt eine andere Methode, um sein überschüssiges Geld loszuwerden. Nachdem er sein Raumschiff zwischen den Jahren fast zu Schrott fuhr, hat er sich in den letzten Tagen mühevoll den Ruf eines waschechten Temposünders erarbeitet. Vollkommen überrumpelt von der Radarkontrolle musste der Verkehrsrowdy feststellen, dass sein Autopilot die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit nicht mehr einhält, wenn man ins System eingreift und Vollgas gibt. anredo fragt sich nun, was es eigentlich für Folgen hat, wenn man durch einen Blitzer rauscht und sieht sich schon wieder mit seinem platten Fahrrad rumgurken. Frau Dr. Fahrmaus hat dank Motorsport-Leistungskurs schon deutlich mehr Kilometer auf dem Asphalt gemacht und darf alle aufkommenden Fragen zu Blitzern und dem ominösen Flensburger Verkehrsregister beantworten. Außerdem hat sie eine traumatische Blitzer-Erfahrung aus der Pferde-Freizeit dabei, die sie abschließend zum Besten gibt.

Diese und alle anderen Episoden #rundfunk17 findet ihr unter anderem bei Apple Postkarten, Spotify, Deezer und als RSS-Feed.