Storytime: Studium – #rundfunk17 Folge 033

Veröffentlicht von BastiMasti am

Heute geht es im Podcast rundfunk 17 um unsere Erfahrungen im Studium. Oder wie wir sagen würden: “Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Ich bin arbeitslos.” Die Volldeppen anredo und BastiMasti reden frei von der Leber weg, wie sie in das Leben als Student voller Bier und Faulenzerei reingeschlittert sind. Niemand weiß, wie sie mit solch einer fragwürdigen kognitiven Leistungsfähigkeit überhaupt eine akademische Laufbahn in Angriff nehmen konnten. Naja, sei es drum. Auch wenn es in dieser Folge nicht über den Alltag in einer Universität geht, labern sie über den Weg voller ätzender Bewerbungsgespräche und Assessment-Center, um letztlich im Studium zu landen. Im zweiten Teil quatschen sie dann über all die Probleme, die der Campus so bietet: anredo verrät, wie er systematisch seine Familie belog, nachdem er sein Studium (RIP) geschmissen hat. Basti schlägt da einen ernsteren Ton an, denn er berichtet von seiner Erfahrung als Arbeiterkind, dessen einziger Wunsch es war, endlich zu studieren. Wie immer viel zu theatralisch dargestellt, zu viel Pathos und viel zu wenig Selbstreflexion. Außerdem hat Basti jetzt den Ruf im Wohnheim Ecstasy zu verkaufen! Das ist doch etwas, oder? Dann viel Spaß bei #rundfunk17, dem Podcast für all die, die zu schlau für die Mittelschicht, aber zu faul für das Leben als Akademiker sind!

Diese und alle anderen Episoden #rundfunk17 findet ihr unter anderem bei Apple Podcasts, Spotify, Deezer und als RSS-Feed.

HEY IHR COOLEN KIDS UND VERFECHTER DER GENERATION Y! ALLES SENKRECHT?!
Wenn euch der Unfug gefällt, den anredo und BastiMasti hier so verzapfen, könnt ihr uns auf diversen Plattformen unterstützen: Entweder mit einer easy-peasy monatlichen Spende bei Patreon (wir lassen uns nicht lumpen, ihr bekommt sogar etwas dafür) oder über Amazon Affiliate. Wenn ihr völlig von einem anderen Stern seid und in den Olymp der #rundfunk17-Zuhörer aufsteigen wollt, dann schickt uns doch einfach Nudes. See you later, Alligator!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.